Zertifizierte Weiterbildung: Systemische Mediation

Die Weiterbildung »Systemische Mediation« richtet sich an Interessenten, die ihre Kompetenzen in der professionellen Konfliktklärung entwickeln und ausbauen möchten. Die einjährige Weiterbildung zum zertifizierten Mediator befähigt die Teilnehmer zur eigenständigen Durchführung von Mediation im Kontext von Familien, Nachbarschaft, Teams und Betrieben.

Die Teilnehmer der Weiterbildung erhalten die Möglichkeit, ihr eigenes Profil als Mediator zu entwickeln. Neben der Auseinandersetzung mit grundlegenden Modellen der Systemtheorie, des Konstruktivismus und der Synergetik sowie mit den rechtlichen Grundlagen der Mediation, mit Konflikttheorie und Verhandlungsstrategien bilden praktische Übung und Selbsterfahrung die zentralen Elemente der Kursgestaltung.

Inhalte

Ausgehend von den Grundlagen professioneller Mediationsverfahren werden die vielfältigen systemischen Vorgehensweisen für die Konfliktklärung nutzbar gemacht:

  • lösungsorientierte Gesprächsführung und Moderation
  • Fragetechniken
  • systembezogene Hypothesenbildung
  • Arbeit mit Bildern und Metaphern
  • Figurenaufstellung
  • Aufstellungs- und Skulpturarbeit
  • Transaktionsanalyse
  • mehrgenerationale Perspektiven und Genogrammarbeit

Aufbau
Die einjährige, berufsbegleitende Weiterbildung umfasst eine Gesamtstundenzahl von 330 Stunden:

  • 9 Seminarmodule (27 Tage) mit:
    • 160 Stunden Theorie und Methodik 
    • 50 Stunden Berufsrelevante Selbsterfahrung und Selbstreflexion, durch Übung, Lern- und Entwicklungstagebücher
    • 50 Stunden Supervision der eigenen Tätigkeit und Entwicklung
  • 40 Stunden selbstorganisierte Arbeit in Intervisionsgruppen mit Protokoll 
  • 30 Stunden Durchführung von mindestens vier Mediationsprozessen mit Dokumentation

Zwei Mediationsprozesse müssen ausführlich dokumentiert und reflektiert, zwei Mediationsfälle in Supervison oder Weiterbildung Live oder per Video vorgestellt werden.

Abgeschlossen wird die Weiterbildung durch die Begutachtung der beiden Falldokumentationen und durch ein 30-minütiges Kolloquium zu einem freigewählten Schwerpunktthema.

Aufbau der Weiterbildung als Schema

Weitere Informationen

Zielgruppe

Zur Zielgruppe gehören Absolventen eines Bachelorstudiums oder einer qualifizierten Berufsausbildung, die in einem psychosozialen, psychiatrischen, psychotherapeutischen oder medizinischen Arbeitsfeld oder in Wirtschaftsunternehmen tätig sind – zum Beispiel Erzieher, Sozialpädagogen, Sozialarbeiter, Ärzte und Psychologen sowie alle Interessierten in organisationalen Funktionsstellen aus den Bereichen Führung, Personal und Management. Die Inhalte der Weiterbildung werden an die Arbeitsbereiche der Teilnehmenden angepasst.

Die Möglichkeit zur Umsetzung systemischer Vorgehensweisen in der beruflichen Praxis oder im Rahmen selbstorganisierter Konfliktklärungsprozessen wird vorausgesetzt.

Mindestteilnehmerzahl: 10 Personen
Höchstteilnehmerzahl: 20 Personen

Zertifizierung
Die Absolventen erhalten ein Zertifikat, das den Umfang und die Inhalte der Weiterbildung bescheinigt. Bei Erfüllung aller Voraussetzungen ist eine Zertifizierung als »Systemischer Mediator« durch die Deutsche Gesellschaft für Systemische Therapie, Beratung und Familientherapie (DGSF) möglich. Die Weiterbildung erfüllt die Voraussetzungen des Bundesverband Mediation (BM). Der erfolgreiche Abschluss der Weiterbildung berechtigt zum Führen der Bezeichnung »zertifizierter Mediator« gemäß Mediationsgesetz.

Kursleitung
PD Dr. habil. Claude-Hélène Mayer 
PhD (Management), PhD (Psychologie), Priv.-Doz., Systemische Therapeutin und Lehrtherapeutin (SG/DGSF), Mediatorin und Ausbilderin Mediation (BM), Hypnosetherapeutin (TMI), integrierte Lerntherapeutin (ILT).

Referenten
Prof. Dr. Holger Lindemann
Diplom-Pädagoge, Professur für Entwicklungspsychologie und Systemische Beratung, Systemischer Supervisor (SG/DGSF) und Organisationsberater, zertifizierter Mediator. Institutsleitung »HISA HafenCity Institut für Systemische Ausbildung«

Ilse Osterfeld 
Rechtsanwältin, Systemische Supervisorin (SG/DGSF), Mediatorin (BM), Ausbilderin Mediation (BM) Akkreditierter Coach für Oberste Führungskräfte der Bundesagentur für Arbeit.

Detlef Sauthoff
Dipl. Sozialpädagoge, Systemischer Supervisor (SG/DGSF) und Organisationsentwickler, Ausbilder Mediation (BM), Lehrbeauftragter der Fernuniversität Hagen im Bereich Mediation, Langjähriger Trainer an der Konstanzer Schule für Mediation.

Kursanmeldung
info(at)hafencity-institut-systemische-ausbildung.de

Termine 
(jeweils 9:00 – 18:00 Uhr, freitags bis 17:00 Uhr)

Modul 1 (Mi - Fr)06. - 08.11.2019
Modul 2 (Mi - Fr)15. - 17.01.2020
Modul 3 (Mi - Fr)18. - 20.03.2020
Modul 4 (Mi - Fr)22. - 24.04.2020
Modul 5 (5-tägig, Mo - Fr)                           11. - 15.05.2020
Modul 6 (Mi - Fr)17. - 19.06.2020
Modul 7 (Mi - Fr)23. - 25.09.2020
Modul 8 (Mi - Fr)28. - 30.10.2020
Abschlusskolloquien05.11. und 06.11.2020, Uhrzeit nach Absprache
Modul 9 (Abschlusstag)13.11.2020 (10:00 - 16:00 Uhr)

Kosten
Die Gesamtkosten betragen 3.950 Euro

In den Kosten sind alle Seminarunterlagen, Literatur und Arbeitsmaterialien enthalten.

Ihre Ansprechpartnerinnen

Michelle Kraft, M.Sc.
Weiterbildungsmanagement

Fon: 040.361 226 48100
E-Mail schreiben

Hannah Nebeling, M.Sc.
Weiterbildungsmanagement

Fon: 040.361 226 48100
E-Mail schreiben