Zertifizierte Aufbauweiterbildung: Systemische Therapie

an der historisch-ökologischen Bildungsstätte Papenburg

Die Weiterbildung »Systemische Therapie« richtet sich an Interessenten, die ihre professionelle Beratungskompetenz durch eine therapeutische Ausrichtung vertiefen möchten. Die Weiterbildung setzt eine abgeschlossene Weiterbildung »Systemische Beratung« voraus und befähigt zur nichtheilkundlichen therapeutischen Tätigkeit.

Organisiert und durchgeführt wird die Weiterbildung durch das »HISA HafenCity Institut für Systemische Ausbildung« der MSH Medical School Hamburg. Wir sind ein anerkanntes Weiterbildungsinstitut der Deutschen Gesellschaft für Systemische Therapie, Beratung und Familientherapie (DGSF) und Mitgliedsinstitut in Anwartschaft der Systemischen Gesellschaft (SG).

Inhalte

Die Teilnehmer der Weiterbildung erhalten die Möglichkeit, ihr eigenes Beraterprofil um therapeutische Grundlagen und Vorgehensweise zu erweitern. Neben der Auseinandersetzung mit grundlegenden Modellen der Systemtheorie, des Konstruktivismus und der Synergetik bilden die praktische Übung und die Selbsterfahrung die zentralen Elemente des Kurses.

In der Aufbauweiterbildung »Systemische Therapie« erfolgt ein vertiefender Blick auf Störungsbilder und Lösungsstrategien, sowie eine Auseinandersetzung mit der Dynamik psychischer und sozialer Systeme.

Die Weiterbildung »Systemische Therapie« schließt an die Weiterbildung »Systemische Beratung« an. Teilnehmenden, die bereits durch einen der Fachverbände SG oder DGSF in »Systemischer Beratung« zertifiziert sind, kann ein Einstieg in den Kurs ermöglicht werden.

Der achtzehnmonatige Aufbaukurs »Systemische Therapie« umfasst einer Gesamtstundenzahl von 420 bis 450 Weiterbildungs- und Lerneinheiten.

  • 100 Stunden Theorie und Methodik
  • 75 Stunden Selbsterfahrung
  • 75 Stunden Supervision der eigenen Tätigkeit und Entwicklung
  • 50 Stunden Selbstorganisierte Arbeit in Intervisionsgruppen
  • 50 Stunden Literatur- und Selbststudium
  • 100 bis 130 Stunden Durchführung eigener Beratungspraxis mit Dokumentation
  • Ausführliche schriftliche Falldokumentation eines Therapieprozesses
  • Präsentation einer Beratung live oder als Video
  • ausführliche schriftliche Falldokumentation von zwei Beratungsprozessen

Abgeschlossen wird die Weiterbildung »Systemische Beratung« durch die Begutachtung der Falldokumentation und durch ein 30-minütiges Kolloquium und zu einem freigewählten Schwerpunktthema.

Umfang und Inhalte orientieren sich an den Weiterbildungsrichtlinien der Systemischen Gesellschaft (SG) und der Deutschen Gesellschaft für Systemische Therapie, Beratung und Familientherapie (DGSF).

Mindestteilnehmerzahl: 12 Personen

Höchstteilnehmerzahl: 24 Personen

Zielgruppe

Zur Zielgruppe gehören Absolventen eines Bachelorstudiums oder einer qualifizierten Berufsausbildung, die in einem psychosozialen, psychiatrischen, psychotherapeutischen oder medizinischen Arbeitsfeld oder in Wirtschaftsunternehmen tätig sind - zum Beispiel Erzieher, Sozialpädagogen, Sozialarbeiter, Ärzte und Psychologen sowie Mitarbeiter aus den Bereichen Führung, Personal und Management. Die Inhalte der Weiterbildung werden an die Arbeitsbereiche der Teilnehmenden angepasst.

Für die Teilnahme am Aufbaukurs "Systemische Therapie" müssen folgende Voraussetzungen erfüllt sein:

  • Abschluss einer Weiterbildung "Systemische Beratung" nach Richtlinien der SG oder DGSF.

und:

  • Hochschulabschluss (Bachelor oder Master) mit einer sozial- oder humanwissenschaftlichen Ausrichtung.

oder:

  • eine mindestens 3-jährige Berufsausbildung im psychosozialen Bereich, drei Jahre Berufserfahrung und zusätzliche Weiterbildungserfahrung.

Zertifizierung

Die Teilnehmenden erhalten ein Zertifikat das den Umfang und die Inhalte der Weiterbildung bescheinigt.

Bei Absolvierung der Aufbauweiterbildung »Systemische Therapie« kann ein Weiterbildungsnachweis bei der »Systemischen Gesellschaft« (SG) und/oder eine Zertifizierung durch die Deutschen Gesellschaft für Systemische Therapie, Beratung und Familientherapie (DGSF) beantragt werden.

Weitere Informationen

Termine Aufbaukurs »Systemische Therapie« 2021

Termine Aufbaukurs »Systemische Therapie« 2021

(jeweils 9:00 - 18:00 Uhr)

Modul 11 (5-tägig, Mo-Fr): Selbsterfahrungswoche, 29. November - 03. Dezember 2021

Modul 12 (Do-Sa): Beobachtung, Diagnostik und Gesundheit, 13.-15. Januar 2022

Modul 13 (Do-Sa): Störungs- und Lösungsbilder, I 17.-19. März 2022

Modul 14 (Do-Sa): Störungs- und Lösungsbilder, II 12.-14. Mai 2022

Modul 15 (Do-Sa): Störungs- und Lösungsbilder, III 08.-10. September 2022

Modul 16 (Do-Sa): Fallarbeit I, 09.-11. Februar 2023

Modul 17 (Do-Sa): Fallarbeit II, 13.-15. April 2023

Abschlusstag: 02. Juni 2023

Termine der Intervisionsgruppen und der begleitenden Supervision finden nach Absprache statt!

Termine Aufbaukurs »Systemische Therapie« 2022

Termine Aufbaukurs »Systemische Therapie« 2022

(jeweils 9:00 - 18:00 Uhr)

Modul 11 (5-tägig, Mo-Fr): Selbsterfahrungswoche, 28. November - 02. Dezember 2022

Modul 12 (Do-Sa): Beobachtung, Diagnostik und Gesundheit, 19.-21. Januar 2022

Modul 13 (Do-Sa): Störungs- und Lösungsbilder I, 16.-18. März 2023

Modul 14 (Do-Sa): Störungs- und Lösungsbilder II, 11.-13. Mai 2023

Modul 15 (Do-Sa): Störungs- und Lösungsbilder III, 07.-09. September 2023

Modul 16 (Do-Sa): Fallarbeit I, 15.-16. Februar 2024

Modul 17 (Do-Sa): Fallarbeit II, 11.-13. April 2024

Abschlusstag: 14. Juni 2024

Termine der Intervisionsgruppen und der begleitenden Supervision finden nach Absprache statt!

Kosten

Kosten

mit Tagesverpflegung
(Kaffeepausen und Mittagessen) inkl. Ü/VP in der
Selbsterfahrungswoche
Modul 11
mit Vollverpflegung
(Frühstück, Kaffeepausen, Mittagessen, Abendessen) und Übernachtung im Einzelzimmer
Aufbaukurs Therapie
(Ü/VP in M11)
4.200,00€Aufbaukurs Therapie (Ü/VP) 4.800,00€

In den Kosten sind alle Seminarunterlagen, Literatur und Arbeitsmaterialien enthalten.

 

 

Ort

Ort

Historisch-ökologische Bildungsstätte Papenburg
Spillmannsweg 30
26871 Papenburg

www.hoeb.de

Hannah Nebeling, M.Sc.
Weiterbildungsmanagement

Fon: 040.361 226 48100
E-Mail schreiben